Tag 22 – Berwick-upon-Tweed


Inver Mill Farm Caravan Park, Dunkeld, Perthshire PH8 0JR, Vereinigtes Königreich

Ord House Country Park, Northumberland, Northumberland TD15 2NS, Vereinigtes Königreich

190 km

weiter nach Süden

Dem regenfreien Abend folgt eine ruhige und regenfreie Nacht. Um 9 Uhr stehen wir auf und kochen Kaffee. Danach setzen wir uns auf eine Bank im WLAN-Bereich des Campingplatzes und setzen einige FT nach Hause ab. Dem folgt ruhiges Packen, da wir mit der Zeit eine gewisse Routine dafür entwickeln konnten. Unsere Fahrt führt uns nach Perth, dann auf Landstraßen weiter nach Süden, die unseren Mopeds Spaß bereiten. Das Wetter ist durchwachsen aber wir wollen uns nicht beschweren. Als Höhepunkt der Fahrt wird die Überquerung des Firth-of-Forth außer Frage stehen. Es war ein majestätischer Ausblick auf den Firth-of-Forth, das südliche Ufer und die Eisenbahnbrücke ganz in rot an Backbord. Danach geht es durch Edinburgh. Das Navi, das große Straßen verabscheut, führt uns über tausend Ampeln durch den Verkehr. Leider sind unsere geschundenen Mopeds nicht so gut auf stop & go vorbereitet und drohen zu überhitzen. Natürlich kommen wir trotzdem durch und fahren Richtung Berwick-upon-Tweed weiter. Manchmal Autobahn, manchmal coastal trail, letztlich kommen wir nach knapp 200 km an, bauen das Zelt auf, fahren nochmal zum nächsten Tesco und kochen, essen, trinken. Wir spannen dann noch Stephans Kette nach und stellen fest, daß mein Hinterrad mit einer Mutter anderer Größe befestigt ist, wofür wir keinen Schlüssel haben. Seltsam! Wird schon gut gehn! Jetzt chillen wir noch ein wenig. Es ist längst dunkel. Morgen gehts bis in die Nähe von Newcastle. Damit sind wir dann im Einzugsbereich der Fähre. Gute Nacht.

Planänderung: Wir kommen gerade ins Gespräch mit unseren Zeltnachbarn, einem Australier und seiner englischen Freundin und beschließen, gemeinsam in den Pub zu gehen, um zu feiern. Das ist eine wirklich gute Entscheidung. Da ist schwer was los. Es gibt neben reichlich Getränken einige Gäste, die sich zur Freude aller an einer Karaoke-Gesangsdarbietung versuchen, beim Bestellen an der Bar sprechen uns andere ob unserer alten Mopeds an, die wohl positiv aufgefallen sind. Weitere Gäste dort beglückwünschen uns zur gewonnenen Fußballweltmeisterschaft.  Als der Pub schließt, nehmen wir noch einige Getränke auf die Hand mit und sitzen noch bis halb 3 mit unseren Nachbarn vor unserem Zelt. Ein wirklich schöner Abend.